TOFFI & PEPPER -- traurig aus traurigem Anlass

Rasse: Europäisch Kurzhaar

Geschlecht: Kätzinnen kastriert

Alter: 4 Jahre

 

Impfung: RCPT

Test FIV/FeLV; negativ

Chip: ja

 

Haltung: Freigang, begrünter gesicherter Balkon/Innenhof

Kinder: schon ältere ja

 

Vermittlung: nur als Pärchen

Pepper und Toffi sind wieder bei uns seit dem Frühjahr. Dies leider aus sehr traurigem Anlass, denn Frauchen und Herrchen sind kurz hintereinander im besten Alter völlig unerwartet verstorben :-(((((

 

Damals, vor knapp vier Jahren, als sie zu uns kamen, waren es fröhliche Jungkatzen, die glücklich waren, auf einer schönen Pflegestelle Aufnahme gefunden zu haben. Es dauerte zwei Jahre, bis sich jemand dazu entschied, die beiden aufzunehmen - die leider viel zu früh verstorbenen Adoptanten. Damals hießen sie noch Binbeta und Binbina, von uns liebevoll die beiden Bins genannt. Die beiden freundeten sich mit den beiden vorhandenen schon älteren Katzen, Minka und Tyler, an, und es begann eine glückliche Zeit für unsere beiden Bins, die dann Toffi (die ganz getigerte) und Pepper (die grauweiße) als Namen erhielten. Das endete jäh im Frühjahr diesen Jahres. Das Quartett zog wieder zu uns auf Pflegestelle - und alle taten sich mit der Integration unendlich schwer. Inzwischen ist der 11jährige Tyler zum Sohn gezogen, und die 9jährige Minka hat ein ganz tolles Zuhause in Bonn gefunden, zusammen mit Manuela von der Pflegestelle und bei Mia, die schon dort lebte.

 

Nur Toffi und Pepper warten erneut, bisher vergeblich. Pepper ist leider recht scheu zu Fremden und zeigt sich nie. Toffi sieht man zwar schon mal huschen, aber so interessiert sich natürlich wieder mal niemand für die beiden noch jungen Katzenmädels. Wie damals. Besonders für Pepper, die nie so gern mit allzu vielen Katzen und vor allem wechselnden Katzen zusammenlebte, ist es eine schlimme Zeit. Sie zieht sich mehr und mehr zurück, nimmt es mit der Körperpflege nicht mehr so genau, und piesakt in ihrem Frust gern andere unterlegene Katzen. Meist aber liegt sie traurig irgendwo zurückgezogen auf dem Schrank. Toffi hat es etwas besser geschafft inzwischen und lässt sich auch schon wieder beschmusen. Allerdings nur wenn alle anderern schlafen oder nicht im Raum sind.

 

Die beiden Mädels, denen das Leben zum zweiten Mal übel mitspielte, brauchen dringend wieder ein eigenes Zuhause, gern auch zu ein oder zwei vorhandenen sozialen Katzen. Pepper wird vielleicht nie mehr so die richtige Schmusebacke werden, aber eine fröhliche Mitbewohnerin, die oft den Schalk im Nacken hat, Toffi jedoch ist den Menschen nach der Eingwöhnung sehr zugetan und liebt es, gekrabbelt und gestreichelt zu werden.

 

Die beiden Mädels sind insgesamt eher von ruhigem Wesen und würden sich über ein Zuhause freuen, wo es nicht allzu trubelig zugeht. Ein schöner begrünter Balkon, ein Innenhof o.ä. würde beiden völlig reichen, aber natürlich wäre auch Freigang in sehr guter ruhiger Wohngegend eine Option.

 

Alles was man braucht, ist ein wenig Geduld, damit die beiden in Ruhe ankommen können und begreifen, dass sie wieder ein Zuhause haben, hoffentlich dann für immer.

 

Pepper und Toffi leben derzeit auf einer Pflegestelle in Much.

 

 

 

Bessere Fotos werden nachgreicht. Beim Klick auf das Foto vergrößert sich die Ansicht.

 

 

 

Spendenkonto:

Katzenzuflucht e.V.

IBAN DE70370700240209859800

BIC-Code DEUTDEDBKOE

 

      Spenden über PayPal:

zooplus.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antje Malsch