MINA & JONATHAN -- zwei zarte Tigerchen

 

Rasse: EKH-Siam-Mix

Geschlecht: männl./weibl.

Alter: geb. 15.3.2021

 

Impfung: RCPT

Test FIV/FeLV; negativ

Chip: ja

 

Haltung: Freigang in guter ruhiger Wohngegend, fernab von stark befahrenen Straßen, gern mit Katzenklappe und ländlich und grün gelegen

 

Kinder: größere Kinder nach Absprache, kein trubeliges Zuhause

 

Vermittlung: nur als Pärchen

Diese beiden zierlichen und zarten Tigerchen sind Geschwister und hängen aneinander. Immer wieder geben sie sich Köpfchen und schmusen miteinander. Es ist einfach herrlich, die beiden zu beobachten. Sie sollen daher auch nur gemeinsam vermittelt werden.

 

Wenn Besuch kommt, sind die beiden erst mal weg. Fremde müssen schließlich ordentlich überprüft werden. Daher werden sie in neuer Umgebung anfangs auch ein wenig schüchtern sein. Etwas Geduld sollte man schon mitbringen! Einmal eingewöhnt im neuen Zuhause, sind beide total schmusig, kringeln sich um die Beine rund betteln fiepend um Streicheleinheiten. Zusammen kuscheln auf dem Sofa ist das Größte. Jonathan liebt es, im Arm zu liegen und schnurrt wohlig, wenn man ihn so richtig knuddelt und herzt. Einfach zu schön. Wenn gefüllte Futternäpfe im Anmarsch sind, wird das freudige Konzert laut und man stürzt sich auf die Leckerei, als gäbe es kein Morgen. Beide sind gute Esser, dabei aber immer schlank und rank. UInd beim Toben und Nachlaufen spielen über Stock und über Stein verbraucht man ja auch wieder einiges ;-)))

 

Was andere Katzen betrifft, so sind die beiden sehr sozial und leben problemlos in der Katzengruppe. Am liebsten würden sie Kater Woody mitbringen, der ihr Ziehvater ist und besonders Jonathan liebevoll putzt und mit den beiden auch gern spielt. Das ist aber keine Bedingung. Ansonsten lieben die beiden es ruhig und geregelt, allzuviel Trubel liegt ihnen gar nicht. Kleine oder sehr lebhafte Kinder sollten daher nicht im Haushalt leben, ruhige Kinder ab ca. 13/14 Jahren wären aber kein Problem. 

 

Freigang in guter ruhiger Wohngegend im Grünen oder gern auch im ländlichen Bereich sollte auf jeden Fall vorhanden sein, je nach Lebensumständen gern mit Katzenklappe. Denn die beiden Tigerchen möchten gern schauen, was draußen so passiert und ein artgerechtes Leben führen. Allerdings kommt es für uns auch nicht in Frage, die beiden morgens um 7 Uhr nach draußen zu setzen und abends womöglich nach Erledigung aller Dinge um 21 Uhr wieder reinzulassen – und das ohne Katzenklappe. Sie sind keine Bauernhofkatzen, die so nebenher laufen, sie sollen die Möglichkeit haben, immer rein zu dürfen, sei es durch eine Katzenklappe oder menschliche Türsteher ;-), die viel daheim sind. Der Kontakt zu ihren Menschen ist den beiden Zwergis wichtig! Freigang erst eine Zeit nach der Kastration natürlich! Das wird im Einzelfall besprochen.

 

Wenn Sie sich für Mina oder Jonathan Harker interessieren oder sie auf ihrer Pflegestelle in Much besuchen möchten, so schreiben Sie uns einfach eine Email an katzenzuflucht@web.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Telefonisch sind wir unter 0177 7171312 zu erreichen (auch WhatsApp).

 

 

Beim Klick auf das Foto vergrößert sich die Ansicht.

 

Spendenkonto:

Katzenzuflucht e.V.

IBAN DE70370700240209859800

BIC-Code DEUTDEDBKOE

 

      Spenden über PayPal:

zooplus.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antje Malsch